Search

Hauptverein

Satzung

             Einladung zur

Delegiertenversammlung 22.03.2024

findet am Freitag den 22.03.2024 um 19:30 Uhr im Kolleg der TVD Gaststätte (Koberstädter Str.8, 63303 Dreieich).

  1. Begrüßung u. Eröffnung sowie Genehmigung des Protokolls 2023 (liegt 30 Minuten vor Beginn der Versammlung aus)
  2. Gedenken der Verstorbenen
  3. Jahresberichte mit Aussprache (liegen 30 Minuten vor Versammlungsbeginn zur Einsicht aus)
  4. Entlastung des Vorstandes
  5. Neuwahlen
    1. Vorstand Finanzen
    2. Vorstand Sport
    3. Vorstand Marketing u. Öffentlichkeitsarbeit
    4. Ältestenrat (2 Person)
    5. Bauausschuss
    6. Kassenprüfer
  6. Bestätigung der Abteilungsleiter
  7. Beitragsanpassung/falls Anträge vorliegen
  8. Antrag auf Satzungsänderung zu §1,Abs.10,   §2a Neu, §14, §16
  9. Anträge
  10. Verschiedenes

Anträge sind schriftlich bis zum 08.03.2024 beim Hauptvorstand einzureichen

 

 

Jugendtrainer gesucht

LG Dreieichenhain sucht neuen Trainer

Seitdem im vergangenen Jahr Giudo Hartmann als Trainer der Leichtatheltik-Jugend in der LG Dreieichenhain aus beruflichen Gründen zurücktreten musste, suchen TV und SV Dreieichenhain einen neuen Trainer.

Das Wintertraining in der Halle musste leider ausfallen, da kurzfristig niemand zur Verfügung stand. Spätestens nach den Osterferien soll es aber wieder losgehen. Wir hoffen auf diesem Weg einen engagierten Trainer bzw. eine Trainerin zu finden, die gegen eine Aufwandsentschädigung das Jugendtraining übernimmt. Bei Interesse meldet Euch bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

40,-€ für Neu-Mitglieder durch DOSB & BMI

gutschein bild3

„Dein Verein: Sport, nur besser.“ lautet der Slogan der neuen Werbekampagne, die der DOSB und das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) gemeinsam in Auftrag gegeben haben.

Die Kampagne ist Bestandteil des mit 25 Millionen Euro geförderten ReStart-Programms von BMI und DOSB. Ziel ist es, die Menschen in Deutschland zu mehr Sport und Bewegung zu animieren und die Sportvereine in Deutschland zu stärken.

Seit dem 24. Januar können die Sportvereinsschecks gebucht werden. Insgesamt 150.000 Sportvereinschecks stehen zum Download zur Verfügung und können von Menschen, die noch nicht in einem Sportverein Mitglied sind, als Zuschuss für eine Vereinsmitgliedschaft in Höhe von 40€ in Sportvereinen eingelöst werden.

Hier erhalten Sie Ihren Sportvereinsscheck.

Kampagnen-Website

Blasorchester

Bemerkenswertes Konzert des Blasorchesters nach 2 jähriger Zwangspause

Nach drei endlos langen Jahren mit wenig Musik konnte das Blasorchester Dreieich sein traditionelles Jahreskonzert am ersten Advent-Sonntag wieder durchführen. Ein vollbesetzter Saal im Bürgerhaus Sprendlingen war der Beweis, dass man das Orchester wohl vermisst hat.
Das Publikum blieb dem Blasorchester Dreieich im SV/TV Dreieichenhain treu und wurde mit einem begeisternden und gefeierten Konzert belohnt.
Bei Überlegungen zur Programmgestaltung gab es eine zündende Idee. Zur Rückkehr auf die Bühne wollte man dem Publikum etwas Besonderes bieten. So wurde als Gast die Karl Mayer Bigband aus Obertshausen eingeladen.

Das Ensemble präsentierte sich auf professionellem Niveau und stand, wie auch das Blasorchester Dreieich unter der Leitung von Musikdirektor Dietmar Schrod.
Glenn Miller‘s All-Time-Hits „American Patrol“, Moonlight Serenade“ und „In the mood“ waren die Herzstücke des ersten Konzertteiles.

Dieses Engagement erwies sich als goldrichtig, die Zuschauer waren begeistert von tollem Big Band Sound.
Zur Gestaltung des zweiten Konzertteils betrat das Blasorchester Dreieich die Bühne und stellte unter Beweis, dass es in er Zeit der Pandemie nichts verlernt hat. Nach dem Konzertmarsch „Everest“ gab es bereits die ersten Bravo Rufe. Danach eine überwältigende Originalkomposition für Blasorchester „The Saint and the City“, die davon erzählte, dass der heilige Michael einen Drachen besiegte. Grandios! Anschließend eine weitere Überraschung. Die schon von früheren Konzerten bekannte Sopranistin Marianne Wycisk gestaltete tief berührend und vom Orchester einfühlsam begleitet die Puccini-Arie „O mio babbino caro“. Gänsehaut ! Danach wieder eine gewaltige Originalkomposition. „The throne of the North“ erinnerte an Musik aus Fantasy-Filmen und -Serien. Anschließend noch einmal Marianne Wycisk mit dem Song „Ich gehör nur mir“ aus dem Musical „Elisabeth“, berührend vorgetragen.
Zum Schluß des offiziellen Programms glänzte einmal mehr das Posaunenregister mit „Lassus Trombone“, einem Show-Marsch. Wer jedoch dachte alle Höhepunkte schon gehört zu haben, hatte sich getäuscht.
Orchester und Big Band formierten sich zu einer Einheit und gaben den Jimmy Webb - Klassiker „MacArthur Park“ und ein großartiges Arrangement von James Last-Kompositionen als gemeinsame Zugaben.
Selbst nach der folgenden 3.Zugabe, dem traditionellen Schlussstück „White Christmas“ nahm der Applaus kein Ende und begleitete die Protagonisten von der Bühne. Ein denkwürdiges Konzert ! Vielen Dank an Alle die uns besucht und Unterstützt haben.

 

Nachruf Bernd Fuhrländer

Viele Mitglieder des Turnvereins trauern um Bernd Fuhrländer, der mit 64 Jahren verstarb. Bernd war seit 1965 Mitglied im TVD. Er begann mit der Leichtathletik und spielte dann Fußball. Viele Jahre spielte er in der ersten Mannschaft des Turnvereins und war auch Jugendleiter der Fußballabteilung. Hier organisierte er, neben dem Sportbetrieb, ab 1980 den Jugendaustausch mit der Dreieicher Partnerstadt Stafford in England. Zahlreiche Jugendmannschaften des TVD waren in England und englische Mannschaften weilten zu Freundschaftsspielen in Dreieichenhain. Auch als er nach Langen gezogen  war, unterstützte Bernd  Fuhrländer weiterhin den Verein, vor allem bei Veranstaltungen. 2005 hielt er die Festrede bei der Akademischen Feier zum 125 jährigen Vereinsjubiläum des Turnvereins und drehte 2013 für den Neujahrsempfang des TVD den Film „ Nicht nur schmückendes Beiwerk“. Wir werden Bernd in guter Erinnerung  behalten.

 

Nachruf Georg Haimerl

Viele Mitglieder des Turnvereins trauern um Georg Haimerl, der mit 89 Jahren verstorben ist. Georg war seit der Wiedergründung des TVD im Jahr 1951 Mitglied       im Turnverein. Als junger Mann war er Turner, Leichtathlet und Handballer und nahm an Turnfesten und Wettkämpfen teil. Später war er in der Jedermann-Sportgruppe des Vereins und schloss sich 1973 der Kegelabteilung an. Hier beteiligte er sich als Sportkegler über 40 Jahre an Wettkämpfen. Der Haimels Schorsch, wie er genannt wurde, war aber nicht nur aktiver Sportler, sondern gab sein Wissen und Können auch weiter. 30 Jahre war er Turnwart und leitete das Gerätturnen der Jungen, mehrere Jahre Abteilungsleiter der Turnabteilung. Von besonderer Bedeutung war sein Einsatz als Handwerker für den Verein. Beim Bau der Turnhalle und allen Erweiterungsbauten hat er mitgeholfen, speziell beim Innenausbau stellte er sein Können als Schreiner zur Verfügung. Er verkleidete Wände und Decken, baute mobile Zwischenwände und Theken für Veranstaltungen. Sein besonderes Interesse galt der Erhaltung der Turnhalle. 50 Jahre gehörte er dem Bauausschuss des Vereins an und als Rentner war er mit einem kleinen Team jeden Mittwoch in den Räumen des TVD und hat, solange er gesundheitlich konnte, Reparatur- und Verschönerungsarbeiten durchgeführt. Schorsch hat für den Turnverein über 10.000 Arbeitsstunden geleistet und sich um den Verein verdient gemacht. Wir sind dankbar und werden ihn in guter Erinnerung behalten.

 

Unterkategorien

Additional information